Montag, 2. März 2009

Gestern war Heute noch Morgen

Willkommen im Monat Lenzing,
der März also. Nun gilt im Heidentum die 3 (6,9,12) als Glückszahl, und diesen Monat habe ich Geburtstag. Wenn ich nun ein bissel Zahlenspielerei betreibe, und alle Zahlen und Daten in diesem Monat, die für mich relevant sind zusammennehme (ich werde z.B. 36), dann müsste dieses Jahr mein Ultra Hammer mäßiges Glückjahr werden. Eigentlich brauche ich mich nur noch zurücklehnen und warten bis mir das Glück in den Schoss fällt. Schaun mer mal.

Narrenzeit - Karneval war es.
Für mich ist am Karneval ein jeder Tag Aschermittwoch. Die beste Zeit also, sich Zuhause einzuschließen, ein gutes Buch zu lesen oder über dieses und jenes nachzudenken.
Z.B. darüber warum Weiberfastnacht immer noch Weiberfastnacht ist und nicht einfach nur Fansacht? Warum stürmen immer noch die Frauen alleine die Rathäuser, und nicht Männer und Frauen gemeinsam? Das wäre doch ein schöner Beitrag zur Geschlechterdemokratie, da man ja in diesem Zusammenhang auch alle männlichen Traditionen zerstört hat bzw. dabei ist sie zu zerstören. Welche Tragödien die Art und Weise mitsich bringt habe ich in meinem Eingangs - Post schon angedeutet.

Munin zum Februar; 90 Jahre Wahlrecht für Frauen in Deutschland.
Auch unsere "Frau" Bundeskanzler Merkel hat in ihrer Videobotschaft das Thema aufgegriffen und macht auch gleich Werbung für mehr Frauen in der Politik, mit all der so gewohnten einseitigen Förderung für Frauen.
Vergessen worden dabei ist nur, das die Männer ebenfalls seit dem Gleichen Datum erst das Wahlrecht bekommen haben, und keine Sekunde früher. Mal abgesehen davon, das dieses Wahlrecht in erster Linie von den Soldaten und Seeleuten, die im ersten Weltkrieg soviel bitteres Leid erfahren mussten, erkämpft worden ist. Und das macht diese einseitige Betrachtung der Sache besonders Pervers.

Trübsal am Wochenende,
Ähhh.... der F.C. Bayern kackt in der Bundesliga zur Zeit ja ganz schön ab. Vielleicht sollte ich denen mal etwas von meinem zu erwartenden Glück zukommen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen