Samstag, 23. Juni 2012

Alle gegen Bild Teil 2

Zum 100jährigen Jubiläum des Axel-Springer-Verlages hat sich die Bild ja eine Aktion einfallen lassen,  ihr krankes Organ unter die Leute zu bringen.
Das führte Dank einiger Leute zu einer Gegen-Aktion, an der ich mich beteiligt habe.
http://rabengeschrey.blogspot.de/2012/05/bild-zeitung-nein-danke.html
Heute nun war der große Tag, an dem die Bild ihre Zeitung "Umsonst" an rund 41.Mio. Haushalte per Post geschickt hatte. Nur dir ca. 235000 Menschen die Protest gegen die Zusendung der Bild eingelegt haben, bekamen heute einen großen roten Umschlag.
Damit hat der Springer-Verlag nach eigenen Aussagen sicherstellen wollen, das das Zustellverbot auch eingehalten wird. http://blog.campact.de/2012/06/recht-oder-nicht-recht/
So hatte auch ich heute einen solchen Umschlag im Briefkasten. Und mindestens ein(e) Mitbewohner(in) im Haus hat die Bild direkt ungelesen entsorgt.
Mit den roten Umschlägen ist irgend etwas weiteres geplant.
http://blog.campact.de/2012/06/rote-karte-fuer-bild/
Ich für meinen Teil werde den Umschlag als Trophäe behalten. Mit dem guten Gefühl etwas getan zu haben.
Man kann sich natürlich darüber Streiten, ob die Protestaktion wirklich etwas gebracht hat und somit sinnvoll war. Ich meine JA. Für den Springerverlag mögen die Kosten und der Aufwand bei rund 235000 Menschen von 41Mio. nur eine geringe Logistische Mehrarbeit gewesen sein, und auch die Kosten für den Verlag werden diesen nicht gleich Pleite gehen lassen, aber wenn dich eine Mücke sticht musst du stehen bleiben und dich kratzen.
Dazu kommt, das das ganze ja öffentlich ist und damit einen immer breiter werdende Aufmerksamkeit erregt. Vor ein paar Jahren hätten es eine solche Protestaktion wahrscheinlich noch gar nicht gegeben. Da ist eine Sache die wächst.
Und wichtig ist einfach das Gefühl, etwas getan zu haben.

Kommentare:

  1. Hallo Schattenrabe :-)
    Ich habe dein Blog gerade entdeckt und lasse mal liebe Grüße da.
    Die Bild- Aktion hat uns heute total amüsiert. Warum zum Beispiel ist der Umschlag so unglaublich auffällig rot? Das sieht fast aus wie ein Stempel, damit auch jeder in der Nachbarschaft sofort neugierig wird. Irgendwie hat mich das an die blauen Briefe von früher erinnert. Wir haben die Bild zurückgeschickt.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Grüße, auch zurück und Wilkommen auf meinem Blog.
    Ich bin heute auch schon gefragt worden, warum ich keine Zeitung sondern das rote Ding im Briefkasten hatte :))
    Könnte sich von der Bild als klassiches Eigentor erweisen.

    AntwortenLöschen