Samstag, 1. August 2009

Fussball

Endlich ist es wieder soweit. Die neue Fussball Saision beginnt - dieses Wochenende (wir haben am Wochenende wirklich schönes Wetter) mit dem DFB-Pokal.
Die dritte Liga mit dem WSV ist ja schon seit einer Woche wieder Aktiv. Aber da mein Herz nun mal in erster Linie für den F.C.Bayern schlägt, und Ihr lernen sollt was gut ist, lasse ich mich hier zuerst einmal kurz über den Stern des Südens aus. Langfristig soll aber auch der WSV nicht zu kurz kommen.


"Mia san mia, stärka ois de Stier"

Hier im Bergischem Land, nahe von Köln, Duesseldorf und dem Rurpott ist es nicht immer leicht Fussballgeschmack sein eigen zu nennen. Haben halt alle keine Ahnung die Leute, und der Neid erst. Denn do als Fussball Fan ko ma bloss oans sei: Entweder a Roter oder oaner de anderen. Des
hod aber nix mit da bolidischen Einstellung z'doa, sondern is lediglich a Indiz für oam
sein fuaßballerischem Personalausweis. Früher hat's neben de Bayern noch en paar weitere
ghabt, Heid regiern de Bayern alloa. Und wenn se d'Menschheit eines schönen Tages net
selber ausradiert, werd des aa so bleim. Wenn man so nachdenkt, a echte Macht über
Passing Berg am Loam hinaus san de Bayern erst worn, wie se's '63 bei da
Bundesliga-Gründung ausgsperrt hobn. Aus dera Schmach heraus is da wahre Bayern Fan
gewachsen. Und so is ja sowie in Ordnung - die Bayern Familie.
Un oans sach ich euch noch hintenan:

Was schert mi Weib, was schert mi Kind, d'haupsache is, das Bayern gewinnt!

So is des, gell. Und damit; auf einen gelungenen Start ins neue Fussball Jahr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten