Sonntag, 21. Februar 2016

Steampunk Jahrmarkt

Nachdem der Januar ja eher ruhig war, ist es jetzt Aktiver geworden. Und weil ja man immer mal was neues möchte - und es nicht immer Mittelaltermärkte sein müssen - ging es nach Bochum in die Jahunderthalle zum 2.Steampunk Jahrmarkt.


Der Jahrmarkt  fand in Zusammenarbeit mit der „Historische Gesellschaft Deutscher Schausteller e.V.
statt.
Ein recht nett gemachter Steampunk-Jahrmarkt im Stil der Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts, mit freier Fahrt auf den historischen Fahrgeschäften sowie antike Jahrmarktsstände, ein viktorianischer Verkaufsmarkt, Steampunk Ausstellungen, Steampunk- Gerätschaften sowie Steampunk Live-Musik im Abendprogram.


Und es war mal richtig interessant, das zu sehen und zu erleben. Auch wenn der Steampunk in Deutschland noch in den Kinderschuhen zu stecken scheint. Aber da könnte sich eine interessante Szene entwickeln.


Wehmutstropfen; Es war doch recht teuer. Über 20.- Euro Eintritt sind doch eine Gesunde Sache. Das ist ne Menge Geld. Und dafür gab es meiner Meinung nach zu wenig Programm und Unterhaltung. Vielleicht ist man da von den Mittelaltermärkten einfach anderes gewohnt. Und es soll ja auch zu eine guten sach eingesetzt werden die Einnahmen.



Ich weiß nicht, ob ich mir diesen Jahrmarkt noch ein zweites mal antun muss, evtl. in ein paar Jahren mal wieder. Aber ich werde woll in Zukunft was Steampunk angeht, die Augen mal offen halten. Im großen und ganzen macht das Spass.


 http://www.steampunk-eyewear.de/steampunkjahrmarkt/

 

Wird für mich natürlich zum Problem, wenn ich jetzt was neues dazu habe, das alles zu finanzieren. Teuer das leben ist.


Und es könnte weiter von Interesse sein, immer mal wieder was zu machen was nicht soviel mit Mittelalter zu tun hat. Es war jedenfalls ein schöner Nachmittag.


Und in Bochum in der Jahrhunderhall findet jetzt am letzten Wochenende in diesem Monat noch ein Antiker Jahrmarkt statt. Nur woll ohne Steampunk. Wäre ja auch von Interesse.

Kommentare:

  1. Das es so Teuer war liegt an den Betreibern der Jahrhunderthalle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schade. der einzige Wehmutstropfen an diesem Tag.

      Löschen